Die Königin der Meere

von Klara P., Hamburg || Reiseberichte 

Transatlantiküberquerung mit der Queen Mary 2
Wir haben über M'Ocean eine Reise auf der Queen Mary 2 gebucht und uns damit einen lang gehegten Urlaubstraum erfüllt.
Wir haben zwei unterschiedliche Kabinenkategorien gebucht, eine Innenkabine auf Deck 6 und eine Außenkabine mit Balkon auf Deck 11. Die Beratung durch M'Ocean war umfassend und gut. Obwohl die Balkonkabine größer und im Detail auch luxuriöser war, hat uns die Innenkabine durchaus sehr gut gefallen, zumal ein Balkon bei einer Atlantiküberquerung nur eingeschränkt genutzt werden kann (zu windig), bzw. der Blick aus dem Kabinenfenster stets gleich ist. Unsere Hoffnungen in die QM2 wurden voll erfüllt. Das Programm an Bord war so vielfältig, dass wir uns noch mehr Zeit gewünscht haben. Die Verpflegung war ausgezeichnet und sehr vielfältig. So fiel es uns schwer, den angebotenen Versuchungen bei den Buffets und Mahlzeiten zu widerstehen. Es war wirklich hervorragend. Um Übergewicht vorzubeugen, wurden genügend Bewegungsmöglichkeiten angeboten. Insbesondere den gebotenen Tanzkurs haben wir gern besucht.
Die QM2 ist ein sehr großes, imposantes Schiff. Das bedeutet aber auch, dass man sich darüber im klaren sein muss, dass man mit ca. 2.600 anderen Gästen und ca. 1.200 Besatzungsmitgliedern an Bord ist. Obwohl wir nie Enge empfunden haben, kann es Einschränkungen geben, z. B. bei den bevorzugten Tischen am Fenster oder den Liegen an Deck. Das Schiff ist durch und durch englisch, obwohl man sich auf die deutschen Mitreisenden eingestellt hat.
Die Speisekarten und Bordzeitungen gab es auf deutsch. Das Steckersystem in den Kabinen ist englisch - den Adapterstecker muss man selbst mitbringen. An der Rezeption spricht das Personal deutsch, ansonsten ist englisch die dominierende Bordsprache.
Anregungen für Cunard:
Das Einchecken auf das Schiff erschien uns fast leichter als das Auschecken. Für uns schwer einsehbar, denn dies müsste doch eigentlich Routine sein. Einen "Empfang an Bord" würden wir uns anders vorstellen, als dass man auf sich allein gestellt seine Kabine sucht. Das Auschecken hat - zumindest bei uns - nicht gut geklappt.
Die Tischverteilung im Hauptrestaurant wechselte unverständlicherweise während der Reise - damit wurden viele Gäste verärgert und das Restaurantpersonal ziemlich genervt. Auf den Kauf des angebotenen Reisevideos sollte man verzichten - es ist ein Werbe-Video! Das jeweilige Programm an Bord sollte vorher bekannt gegeben werden, um die Tage an Bord besser planen zu können.
Trotzdem sehen wir in diesen kleinen Anregungen keine Einschränkungen und würden diese Fahrt jedem empfehlen! Wir werden bestimmt bald wieder eine Kreuzfahrt machen und würden auch gern noch einmal mit der QM2 fahren.

Zurück

Die Queen Mary 2 der Carnival Corporation

Blick auf das Schiffsdeck

Indoorpool

Eine gemütliche Kabine

Ansprechendes Dessert-Buffet