Die schönste Seereise der Welt

von Hans und Ulla A, Lüneburg || Reiseberichte 

Mit der MS Trollfjord entlang der norwegischen Küste
Erst mal zum Schiff, der MS Trollfjord: Wie Sie richtiger Weise ja schon avisierten, ist die Ausstattung der Kabinen trotz höherer Preisklasse ziemlich spartanisch. Darauf waren wir also vorbereitet (einige andere Gäste wohl eher nicht). Die Lage der Kabine war sehr gut. Auch hier noch mal Danke für die gute Beratung! So haben wir wenig von den Ladevorgängen nachts mitbekommen, hatten uneingeschränkten Blick und wenige Schritte zum Whirlpool. Das war wirklich toll!
Die Größe des Schiffes fanden wir sehr angenehm. Zwar war es ausgebucht und deshalb war es mitunter schwierig im Panoramaraum einen Platz zu bekommen, im Großen und Ganzen hat es sich aber recht gut verteilt.
Das Essen fanden wir als Fischliebhaber sehr gut. Mitunter wurde es allerdings abends sehr spät, da wir in die 2. Dinner-Sitzung ab 20:15 eingeteilt waren und es meistens mit Verspätung los ging, so dass es teilweise erst gegen 21:00 die Vorspeise gab. Dazu waren die Portionen abends für die Männer eher etwas mager. Nachschlag gab es nur auf ausdrückliche Nachfrage. Für uns insgesamt OK, allerdings waren wohl einige Leute, die schon Kreuzfahrten gemacht haben, nicht so zufrieden. Zumal der Service größtenteils aus nicht sehr geschulten Leuten bestand und das Abräumen insb. zu den Buffetmahlzeiten morgens und mittags zu zusätzlichen Wartezeiten geführt hat.
Tja, das Wetter. Auf der nordgehenden Route war es kühl, aber meistens trocken mit guter Sicht. Die Nacht über die offene See nach Kirkenes war schon sehr unruhig und ab da hatten wir dann schlechtes Wetter mit viel Nebel (sprich 2 Tage kaum Sicht) und Regen. Leider auch beim Ausflug auf den Lofoten... Der letzte Tag war dann etwas besser und spät am Abend klarte es sogar so auf, dass auch die armen Leute, die in Kirkenes zugestiegen sind die Mitternachtssonne bewundern konnten.
Wie sie auch bereits richtig avisierten: die Natur ist hier das Highlight! Der Ausflug am Geirangerfjord mit Trollstigen war echt toll und die Lofoten sind sicherlich auch schön... während man die Städte wirklich gut auf eigene Faust machen kann, wenn man gut zu Fuß ist.
Unser Fazit:
1. Vielen Dank für Ihre Tipps vorab. Sie waren wirklich zutreffend und hilfreich.
2. Uns hat es gut gefallen. Für jemanden der Erholung sucht oder nicht (mehr) so mobil ist, eine tolle Art zu reisen. Viel sehen mit wenig Aufwand. Empfehlenswert.
Und nun noch zum leidigen Thema An- und Abreise:
Unser Zubringer, ein Flugzeug von Hamburg International, hatte mehr als 3 Stunden Verspätung. Gott-sei-Dank hat das Schiff 2 Stunden auf uns gewartet (insgesamt 36 Personen), aber leider hat es nicht mehr für die Koffer gereicht. Vom Vertreter der Hurtigruten in Hamburg haben wir dann Zahnbürste und Zahnpasta bekommen, aber Sachen zum Wechseln und die Regenjacken im Koffer haben wir schon vermisst. Außerdem haben wir von Bergen nichts mehr gesehen. Unser Tipp an andere Reisende somit: Am besten einen Tag vorher anreisen / eine Nacht im Hotel vorweg buchen, das ist stressfreier.

Zurück

Die MS Trollfjord der Reederei Hurtigruten AS

Schönes Norwegen!

Das Pooldeck mit Außendusche

Der Panoramasaal

Tolle Unterwasserwelt!

Wunderschönes Alesund

Das Restaurant 'Saga Hall'

Blick auf die Glasaufzüge